Nach Krieg und Ebola rüstet sich Sierra Leone für Touristen

Freetown (lb). Beim Landeanflug auf den internationalen Flughafen von Sierra Leone sieht man schon das große Flussdelta der Tagrin Bay, das den Airport im Norden der Bucht von der Hauptstadt Freetown im Süden trennt. Je nach Fluggesellschaft erreicht man den westafrikanischen Zwergstaat gerade noch kurz vor Sonnenuntergang oder aber erst nach Einbruch der Dunkelheit. Auf […]

Read More →

Vermutlich hat Heinrich Böll beim Schreiben seiner „Anekdote zur Senkung der Arbeitsmoral“ zum „Tag der Arbeit“ 1963 an eine Begegnung in Irland gedacht. Dies ist nun meine Neufassung anno 2020, die definitiv in Irland spielt …

Read More →
Issa und die Entwicklungshilfe

Ich möchte Euch gern kurz die Geschichte von Issa Dumbuya erzählen: Issa ist 12 Jahre alt und ein aufgewecktes Kerlchen. Sein linkes Augenlicht verlor er vor ein paar Jahren beim Spielen, als ein anderer Junge ihm einen Stein ins Gesicht warf. Trotzdem spielt Issa noch immer für sein Leben gern Fußball, Basketball und manchmal sogar […]

Read More →
Der Sommer geht weiter …

Neues eBook: „Die schönsten Wochen des Jahres“ Er ist online: Mein neuer Roman! In meinem vierten Buch betrete ich Neuland, denn diese rasante Verwechslungskomödie hat mit meinen bisherigen Veröffentlichungen etwa genauso viel gemeinsam, wie die Ziele der dänischen Separatisten auf dem Hindenburgdamm mit denen von Horsts Schenefelder Modelleisenbahnverein. Sie verstehen nur Bahnhof Kofferklauen? Kein Wunder […]

Read More →
Das gab es noch nie

Das erste Reisebuch über Sierra Leone in deutscher Sprache ist da! Meine Ehefrau Marion von Oppeln-Bronikowski und ich berichten in Zeichnungen, Texten, Interviews und Gedichten über unseren Roadtrip durch das kleine westafrikanische Land: Zwischen Armut und Hoffnung, Affen und Bestsellerautoren, Strand und Busch – immer on the „dirt road“. Seit mehreren Jahren sind wir regelmäßig […]

Read More →
No food for a lazy man

Zusammen mit meiner Ehefrau Marion von Oppeln bin ich mittlerweile zwei Mal nach Sierra Leone gereist. „Wohin?“, war die übliche Reaktion meines Gegenübers. „Da herrschen doch Krieg und Ebola … oder nicht?“ Nein, weder noch. Das „einzig runde Land der Erde“, wie die Saloner gern von ihrem Land sagen, ist heute ein sehr friedliches Land […]

Read More →
Männer-Wellness

Die Feminismus-Debatte der vergangenen 50 Jahre war richtig und wichtig und in Sachen Gleichberechtigung ist noch immer viel zu tun. Aber in diesen Jahrzehnten ist auch etwas verloren gegangen: das männliche Selbstverständnis. „Wann ist ein Mann ein Mann?“, sang bereits 1984 Herbert Grönemeyer. Jetzt habe ich nicht die, aber eine Antwort gefunden: wenn ich mich […]

Read More →
Zurück nach Afrika

Morgen geht es wieder nach Westafrika, nach Sierra Leone. Ein Jahr ist seit unserem letzten Besuch dort vergangen. Es ist viel passiert in dieser Zeit, privat und beruflich. Nun sind Marion und ich gespannt, was sich vor Ort in diesen zwölf Monaten verändert hat. In jedem Fall hat die Regierung gewechselt. Was wir von unseren […]

Read More →
Im Feenwald

Im Feenwald   Wenn der Herbstwind die Kiefern biegt, es knackst und Tannennadeln rieseln … Wenn durch das feuchte Moos sich Pilze bohren und bunte Blätter den schwarzen Boden zieren … Wenn Sonne und Regen sich in einen Wettstreit begeben und langsam die Kälte vom Norden Einzug hält …   Dann gilt es ganz leise […]

Read More →