Sternenkind

Es gibt keine Kerzen.

Worauf auch?

Einen Geburtstagskuchen haben wir nicht gebacken.

Wer sollte ihn essen?

 

Eine Kerze brennt,

statt 17 von ihnen.

 

Es gibt keine Party.

Für wen auch?

Sekt haben wir für Deine Mädels nicht gekauft.

Wer sollte ihn auch trinken?

 

Vor 17 Jahren kamst Du auf diese Welt,

ganz still.

 

Es gibt keine Geburtstagskarten, keine Mail,

keine Glückwünsche überhaupt, weder analog noch digital.

An wen auch?

Es nimmt nicht einer Notiz von Deinem Jahrestag –

außer uns.

 

Eine Kerze brennt,

ich weine,

zum 17. Mal,

gar nicht still.

 

Doch nun strahlen die Sterne,

tausendfach,

und auf einem von ihnen

lacht aus der Ferne –

meine Tochter.

 

 

Lars Bessel (27.04.2018)