Bratsche im Bettlaken

Es war eine der spektakulärsten Fluchten aus Nazi-Deutschland und eine der letzten: Am Heiligabend 1942 legt sich Kurt Lewin zusammen mit seinem Freund Joachim Markuse und dessen Frau Gerda bei -20 Grad Celsius in einen Güterwaggon am Berliner Westhafen. In seinem Arm hält Kurt Lewin das einzige, was ihm geblieben ist, seine wertvolle Bratsche – […]

Read More →