Rückkehr nach Bosnien

Mit dem Linienbus nach Bosnien, zusammen mit Kriegsflüchtlingen. Das klingt nicht nur nach einer waghalsigen Tour, sie war es auch! Kurz vor dem Ziel den Bus verlassen, mit einer Dschunke die Save überquert, weiter mit dem Taxi. Untergebracht in einem Haus ohne Fenster, bei vier Grad minus. Und am zweiten Abend auch noch in den Lauf einer Pistole gesehen … Eine hörenswerte Reise in ein Land, das auch nach Kriegsende alles andere als friedlich ist.