Vom alltäglichen Scheitern

Mein zweites Buch ist veröffentlicht! Wer schon immer einmal wissen wollte, was im (Itzehoer) Amtsgericht tatsächlich passiert, findet in diesem eBook die überraschenden, ernüchternden, traurigen und amüsanten Antworten: eBook bestellen

 


Das „Schleswig-Holstein Magazin“ vom NDR hat über mein Buch berichtet – wer den Beitrag sehen möchte, findet ihn hier in der Mediathek: TV-Beitrag


Ich biete auch Lesungen – insbesondere für Schulen – an (eine Doppelstunde inkl. Diskussion) ! Rechtskundeunterricht in der gymnasialen Oberstufe bzw. an Berufsschulen anschaulich zu vermitteln ist nämlich manchmal nicht ganz einfach und oftmals zeitintensiv …

Die Behörde für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg erklärt zu diesem „interessanten Angebot“ schriftlich: „Buch wie Lesung sind sicherlich geeignet, den rechtlichen Unterricht an Schulen zu befördern.“

Ich freue mich auf entsprechende Anfragen!


Hier meine erste Pressemitteilung im Wortlaut:

Fakten statt TV-Romantik

Einblicke in Deutschlands Kleinkriminalität

Das neue Sachbuch „Vom alltäglichen Scheitern“ erzählt aus dem Leben eines Gerichtsreporters an einem ganz gewöhnlichen Amtsgericht. Die Kriminalfälle, die dort verhandelt werden, finden maximal eine Erwähnung in der Lokalzeitung, denn hier geht es nicht um Mord und Totschlag oder milliardenschwere Unterschlagungen, hier geht es um menschliche Schicksale – auf Seiten der Opfer, auf Seiten der Täter. Es sind die „kleinen Geschichten“, die dieses Buch anschaulich, unterhaltsam wie informativ schildert, Geschichten, die aufrühren, zornig wie traurig aber auch nachdenklich machen.

Autor Lars Bessel ist freiberuflicher Journalist und arbeitet als sogenannter cross-over Redakteur für Print, Radio, TV und Online. „Vom alltäglichen Scheitern“ ist sein zweites Buch. Sein erster Roman „Der Bratschist“ erschien im Jahr 2013. Für das Fernsehen hat Lars Bessel auch schon Prozesse von nationaler Bedeutung begleitet – für sein Buch hat sich der 47jährige Itzehoer jedoch bewusst das Amtsgericht „um die Ecke“ ausgesucht, weil es ihm nicht um jene Fälle ging, die sowieso die mediale Aufmerksamkeit genießen, sondern um „das alltägliche Scheitern“. Die neue ZDF-Serie „Über Land“ bedient sich desselben Ansatzes, allerdings mit entsprechender „TV-Romantik“.

Ergänzt werden die realen Geschichten durch Gerichtszeichnungen von Marion von Oppeln-Bronikowski (47). Die selbständige Dipl.-Grafikdesignerin hat bereits mehrere Bücher illustriert und deren Layout verantwortet. Inzwischen ist sie auch als Gerichtszeichnerin in Norddeutschland unterwegs.

Vom alltäglichen Scheitern“ ist ab sofort als eBook für 4,99 € im Internet-Buchhandel erhältlich (ISBN: 978-3-7427-5680-0).